News

Seite  1  2  3  4  5  nächstes Seite letzte Seite

ORF Interview Klaus Bischof - Wald als Immobilie

Was wäre Österreich ohne Wald?

Wälder können ohne den Menschen leben, wir Menschen aber nicht ohne den Wald. Ein Baum alleine macht noch keinen Wald. Erst wenn hunderte von Bäumen zusammenkommen, spricht man von eben diesem. Erst dann entsteht dieser vielfältige und faszinierende Lebensraum, der zur Erholung dient, der einen wichtigen Beitrag zu unserem Klima leistet, indem er Kohlenstoff bindet, und der Lebensraum für Pflanzen und Tiere ist. Er ist Rohstofflieferant für Industrie und wichtiger Wärmelieferant. Wasser und Luft werden gefiltert gereinigt und erneuert, Lärm wird abgehalten und vermindert. Ohne Wald wären weite Teile Österreichs wegen ständiger Vermurungen, Lawinen und Erosionen unbewohnbar. Der Wald hat einen sehr hohen Wirtschaftsfaktor und es wächst mehr Holz zu als geschlägert wird. Österreich ist ein Holz-Exportland und auch bei uns steigt wieder die Bedeutung von Holz als Baustoff.

Die weltweite Wirtschaftskrise und die enormen Turbulenzen an den Finanzmärkten haben den Ruf nach traditionellen Werten wieder laut werden lassen. Nachhaltigkeit ist plötzlich ein zentrales Thema. Alles was nicht nachhaltig ist, hat ein Ablaufdatum. Anleger suchen nach möglich risikoarmen, alternativen Investments, mit greifbaren Substanzen.

Damit hat die Anlageform „Wald" gerade in der derzeitigen Finanzkrise wieder sehr an Bedeutung gewonnen. Er wächst über Generationen hinweg, weitgehend unabhängig von Börsencrashs und Konjunkturschwankungen.

Die Preise für diese attraktive Anlageform liegen je nach Lage, Bestand und Bonität zwischen € 1,20 und € 2,70 pro m².

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bei uns unter Bischof Immobilien – Hans Hirtler – ihr Berater für Land- und Forstwirtschaft, 03572/86 88 2.

Immobilientipp mit Frau Karin Tschauder - Kanal 3 Interview

Seite  1  2  3  4  5  nächstes Seite letzte Seite